Werde Mitglied!

Satzung:
Die Satzung der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. als Download.

Beitrittsformulare:
Das Beitrittsformular für natürliche Personen als Download.

Das Beitrittsformular für juristische Personen als Download.

Flyer:
»Ein Netzwerk für Poesie« als Download.

Wir stellen uns vor

Die Literarische Gesellschaft Thüringen e.V. (LGT) wurde im Januar 1991 in Weimar als eine landesweite Vereinigung gegründet. Sie umfasst heute 122 natürliche Mitglieder sowie 8 Institutionen. In die LGT treten schreibende ebenso wie nicht-schreibende Mitglieder ein, um am litera­rischen Leben zu partizipieren und es zu fördern oder um eigene Projekte zu leiten. Zurzeit sind neben dem Vorstand rund 20 weitere ehrenamtliche Projektleiter:innen für die LGT aktiv.

Die LGT betreibt Literaturvermittlung für jung und alt, in den Städten ebenso wie im ländlichen Raum. Neben der Organisation von Lesereihen, Werkstätten oder poetischen Interventionen verfolgt sie verschiedene Kernprojekte:

  • Gemeinsam mit ihren Partnern von der Bauhaus-Universität verleiht sie seit 2016 den internationalen Weimarer Poetryfilmpreis und gibt das bilinguale »Poetryfilm Magazin« heraus. Aus diesen Projekten gingen 2020 die »Internationalen Thüringer Poetryfilmtage« hervor.
  • Mit dem Projekt »Literatur vor Ort« unterstützt sie seit vielen Jahren thüringenweit kleinere und regionale Initiativen.
  • Seit dem Jahr 2000 gibt die LGT die vom Dichter Wulf Kirsten als literarische Landeskunde konzipierte »Edition Muschelkalk« heraus (bislang 54 Bände).
  • Seit Juli 2020 geht die LGT mit dem Radio-Podcast »Studio Literatur« (MDR Kultur-Empfehlung, März 2022) monatlich im Weimarer »Radio Lotte« auf Sendung. Alle Folgen sind auf Spotify und anderen Podcast-Plattformen nachzuhönren.
  • 2021 initiierte der Verein zusammen mit seinen Partnern von der Forschungsbibliothek Gotha, dem Freundeskreis der FB Gotha, dem Forschungszentrum Gotha sowie der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen ein einmonatiges Bibliotheksstipendium für Autor:innen an der Forschungsbibliothek. Dieses Modellprojekt ist bislang bundesweit einmalig.
  • Mit ihrem Schreibwettbewerb »Thüringer Buchlöwe« richtet er sich an Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren.

Für September 2022 bereitet die LGT die Eröffnung ihrer »LiteraturEtage« im Zentrum Weimars (Marktstr. 2-4, OG) vor.

Der Verein ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e.V., im Netzwerk Lyrik e.V., Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e.V. sowie im Thüringer Literaturrat e.V.

Für das von der langjäh­rigen Projektmanagerin Sigrun Lüdde koordinierte Reformationsdekaden-Projekt »Weimarer Kinderbibel« wurde die LGT 2014 mit dem Thüringer Kulturpreis geehrt.

Vorstand und Beirat

Vorstand
1. Vorsitzender: Johannes Steinhöfel, Weimar
2. Vorsitzender: Stefan Petermann, Weimar

Projektmanagement & Geschäftsführung
Guido Naschert, Weimar

Geschäftsstelle
Markstraße 2-4, 99423 Weimar
Tel.: 03643 / 77 66 99
Fax: 03643 / 77 68 66
Skype: literarische.gesellschaft
Mail: info@literarische-gesellschaft.de

Beisitzer:innen
Sabine Arndt, Weimar; Andreas Budzier, Erfurt; Sigrun Lüdde, Weimar; Gorch Maltzen, Erfurt; Dr. Ulrike Müller, Weimar; Christian Rosenau, Coburg; Ana María Vallejo, Weimar

Projektleiter:innen
Ingrid Annel; Sabine Arndt; Franziska Bergholtz; Andreas Budzier; Linn Dittner; Prof. Dr. Andrea Dreyer; Juliane Fuchs; Catalina Giraldo Vélez; Aline Helmcke; Iris Geisler; Friedrich Herrmann; Dr. Helmut Hühn; Nancy Hünger; Bärbel Klässner; Steve Kußin; Dipl.-Ing. Sigrun Lüdde; Gorch Maltzen; Dr. Ulrike Müller; Guido Naschert; Mario Osterland; Stefan Petermann; Franka Sachse; André Schinkel; Dr. Annette Seemann; Johannes Steinhöfel; Susanne Theisel; Ana María Vallejo; Lea Weiß

Mitglieder
122 Personen und 8 Institutionen (Stand 25.04.2022), darunter zahlreiche Thüringer Autorinnen und Autoren

Mitwirken und/oder Spenden

Vereine brauchen Unterstützung, um ihre Arbeit fortsetzen und weiterentwickeln zu können.

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Aktivitäten mitzugestalten, indem Sie Mitglied werden oder uns durch eine Spende fördern!

Der Jahresbeitrag für natürliche Personen beträgt 30 Euro, für Institutionen 50 Euro.

Spenden können steuerlich abgesetzt werden.