Veranstaltung

Mittwoch, 6. November 2019 - 19.30 - Erfurt

Die Gunst des Augenblicks - Marcel Beyer (Dresden)

Lyrik der Gegenwart - Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche

MARCEL BEYER, 1965 in Tailfi ngen / Württemberg geboren, wuchs in Kiel und Neuss auf und lebt seit 1996 in Dresden. Er studierte Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft an der Universität Siegen. Seit 1985 veröffentlicht er in verschiedenen Publikationen Essays, Literaturkritiken, sowie editorische, literarische und journalistische Arbeiten (u. a. für Konzepte, SPEX, FAZ oder NZZ). Neben seinem umfangreichen lyrischen, essayistischen und erzählendem Werk, ist er auch als Übersetzer (u. a. E. E. Cummings, William S. Burroughs, Gertrude Stein) und Herausgeber tätig (u. a. Friederike Mayröcker: Gesammelte Prosa; Friederike Mayröcker: Gesammelte Gedichte). Als Writer in Residence war er 1996 am University College London, 1998 an der University of Warwick in Coventry und 2008 am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin-Dahlem. Er ist Mitglied der Berliner Akademie der Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des PEN-Zentrums Deutschland. Marcel Beyer erhielt zahlreiche Preise, u. a. 2008 den Joseph-Breitbach- und 2016 den Georg-Büchner-Preis.

Zuletzt erschienen: Muskatblut, Muskatblüt. Zwiesprachen – Eine Reihe des Lyrik Kabinetts München (2016); Das blindgeweinte Jahrhundert. Essay (2017).

Moderation: Guido Naschert.

Ort: Kultur: Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt. 

Eintritt: 10,- / 8,- €.

Projektträgerin: Literarische Gesellschaft Thüringen e.V.
Kooperationspartner: Erfurter Herbstlese e.V., Forschungsstelle Europäische Romantik und Schillers Gartenhaus der FSU Jena, Lese-Zeichen e.V.
Förderer: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Kulturstiftung des Freistaats Thüringen.

Weitere Informationen:HIER und HIER.

Marcel Beyer