Keine Kategorien verfügbar.

Veranstaltung

9. Oktober 2020

Sehnsucht – poesie & guitar

Triptis - Kieck-Theater-Programm mit einer Liaison aus frech-romantischen Texten und emotionalen Songs

Sehnsucht heißt das neue Programm des KIECK-Theaters, und auch hier zelebrieren die beiden wieder ihre unverwechselbare Art, literarisch Allerfeinstes mit emotionalen Musikstücken zu einem Klein-Kunststück auf höchstem Niveau zu verweben.

Die stilistische Vielfalt von Texten und Musik garantiert einen Abend, der kurzweilig, abwechslungsreich und tiefgründig zugleich unterhält. Melancholisch Verklingendes wechselt mit Passagen von leidenschaftlichen Texten genauso selbstverständlich, wie kabarettistische Szenen sich in kraftvolle, energiegeladene Musik steigern. Die Schranken zwischen den Sparten werden bewusst aufgehoben.

Aus Einfühlsamkeit, künstlerischer Hingabe und jahrelanger Erfahrung ist ein unverwechselbarer Stil gewachsen, der sich die Freiheit nimmt, bei jedem Atemzug den Zuschauer zu berühren.

Sehnsucht als Oberbegriff und künstlerische Klammer bietet für das neue Programm einen idealen thematischen Nährboden – fließen doch Emotionen, Träume und Hoffnungen intensiv in diesem Abend zusammen. Kleinkunst pur – mit voller Seele.

Ort: Triptis, Saal des Schützenhauses
Zeit: 9.10.20, 19:30 Uhr

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Triptis mit freundlichen Unterstützung der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Cornelia Thiele und Thomas Kieck präsentieren unter dem Namen KIECK-Theater schon seit 1991 literarisch-musikalische Programme, in denen sich Schauspiel, Pantomime und Musik verbinden. Sie können auf bisher über 2000 Auftritte zurückschauen. Mit ihrer Mischung aus witzigen, dramatischen und nachdenklichen Klein-Kunststücken lassen sie die Zuschauer von Basel bis Rostock und von Bautzen bis Essen lachen, träumen, schmunzeln und ergriffen sein. Wer einmal beim KIECK-Theater war, kommt gern wieder!

Auftritte bisher u. a. in: Berlin, Leipzig, Basel, Karlsruhe, Hamburg, Bremen, Stuttgart, München, Heiligendamm, Baden-Baden, Bonn, Dortmund, Saarbrücken, Nürnberg, Regensburg, Wolfsburg, Lübeck, Kiel, Flensburg, Konstanz ...

Pressestimmen:

Mannheimer Morgen: »... grandios vorgetragenes Programm ... Kleinkunst vom Allerfeinsten ... Da trafen Poesie auf Kabarett, Balladen auf Varieté, Lyrik auf Prosa ...«

Badische Neueste Nachrichten: »... ein wohl dosierter Mix aus emotionalem Schauspiel, Literatur und Poesie, aus Witz, Musik, Pantomime und Kabarett.«

Freie Presse Chemnitz: »Große Schau«

Amberger Zeitung: »Thiele und Kieck verknoten mit Worten, Musik und Magie und lassen alles zu einem roten Sehnsuchtsfaden zusammenfließen. Das tun sie mit viel Engagement und Temperament. Das Ergebnis ist ein frischer, frecher und fröhlicher Kleinkunst-Abend. Sie begeistern und überraschen mit Tiefgang und gefühlvoller Gitarrenmusik.«

Badisches Tagblatt: »Dass Kleinkunst zuweilen auch große Kunst bedeuten kann, erfuhren die zahlreichen Besucher ...«

Veranstaltungsplakat