Bauhaus Graphic Shorts

Grafische Erzählungen zum Bauhaus

Schon seit vielen Jahren gehört die Graphic Novel, der illustrierte Roman, zu einem wichtigen Genre der Literatur. Beispiele wie »Maus« von Art Spiegelman oder Marjane Satrapis »Persepolis«, ebenso wie grafische Umsetzungen von Klassikern wie „Die Verwandlung“ zeigen, auf welch originelle Weise sich literarische Stoffe in Verbindung von Text und Grafik erzählen lassen. In ähnlicher Form nähert sich das Projekt Bauhaus Graphic Shorts diesem Genre an.

Dafür entwickeln zehn Thüringer AutorInnen und ZeichnerInnen Comics, grafische Kurzerzählungen. Übergeordnetes Thema ist – anlässlich des Festjahres 2019 – das Bauhaus in all seinen Facetten. Auf der Erzählebene finden Prosa- wie auch Lyrikformen Eingang in die Geschichten, die Ästhetik wird ein Experimentieren mit Formen, Farben und Typen sein. In einem mehrmonatigen Gestaltungsprozess schaffen die Gruppen so ganz eigene Perspektiven auf das Bauhaus, deren Besonderheiten gerade aus dem Zusammenspiel zwischen Literatur und Illustration, Geschichte und Gegenwart, Performance und Reportage, Fiktion und Historie entstehen.

2019 erscheinen die fünf Bilderzählungen als Anthologie. Diese wird auf Lesungen an wichtigen Orten der Bauhausgeschichte präsentiert werden. Darüber hinaus sind Ausstellungen geplant.

Die AutorInnen und GrafikerInnen der BGS
Franziska Wilhelm & Sandra Bach | Bauhausfrauen Maternoster
Stefan Petermann & Olivia Vieweg
Peter Neumann & Alexander von Knorre
Daniela Danz & Carsten Weitzmann
Joshua Schößler & Stefan Kowalczyk

Projektleitung
Stefan Petermann

Gestaltung
Catalina Giraldo Vélez

Partner & Förderer
Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
Thüringer Staatskanzlei
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Stadt Weimar
Stadtbücherei Weimar
Bauhaus100
Bauhaus Museum / Klassik Stiftung Weimar

Weiterführende Informationen: www.bauhaus-graphic-shorts.de 


Kommende Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.