Keine Kategorien verfügbar.

Mitteilungen

31. Mai 2023

9. Weimarer Poetryfilm-Preis

Verlängerte Abgabefrist - 15.02.2024

Durch ihren Wettbewerb »Weimarer Poetryfilm-Preis« suchen die Literarische Gesellschaft Thüringen e. V. (LGT) und ihre Partner von der Bauhaus-Universität nach innovativen Poesiefilmen. Teilnehmen können Filmemacherinnen und -macher aller Länder und jeden Alters mit maximal drei Kurzfilmen, in denen Film und Lyrik auf innovative Weise aufeinander bezogen werden. Die eingereichten Filme sollen nicht länger als 10:00 min und seit 2021 produziert worden sein.

Gefördert wird das Projekt vor allem von der Thüringer Staatskanzlei, der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, der Sparkasse Mittelthüringen, der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen und der Stadt Weimar. Der Wettbewerb ist Teil der »Internationalen Thüringer Poetryfilmtage«.

Aus allen Einsendungen wählt eine Programmkommission die Filme für den Wettbewerb aus.

Eine dreiköpfige Jury kürt während des Festivals die Gewinner des Jurypreises (Beste Animation, 1200 €; Bester Realfilm, 1200 €). Außerdem wird ein Publikumspreis von 250 € vergeben.

Jede/r Einsender/in erhält kostenlosen Zugang zur Festivalmediathek.

Ausschreibung

Die Ausschreibung des Weimarer Poetryfilm-Preises erfolgt international und beginnt am 1. Juni 2023. Sie endet am 15. Februar 2024.

Zur Einreichung gehören:

  • bei Einreichungen per E-Mail ein ausgefülltes und unterschriebenes Einreichformular.
  • eine Sichtungskopie (vorzugsweise eingereicht auf der Internet-PlattformFilmFreeway oder als Link zu einer Videodatei),
  • Filmstills,
  • eine Synopsis,
  • eine zitierfähige Kopie des lyrischen Textes in deutscher oder englischer Sprache,
  • eine Bio- und Filmographie,
  • eine Biographie und Publikationsliste der Autorin/des Autors in deutscher oder englischer Sprache.

Verantwortlichkeit

  • Die Teilnehmer:innen haften für die Einholung der Rechte und stellen die Veranstalter ausdrücklich von mögli­chen Regressansprüchen Dritter wegen nicht genehmigter Rechte frei.
  • Sie gestatten der LGT die Verwendung von Klammerteilen ihrer Arbeit zu PR-Zwecken.
  • Sie gestatten der LGT die Verwendung ihrer Arbeit zur Produktion von Showreels für PR-Zwecke des Festivals.
  • Sie gestatten die Ausstrahlung von Klammerteilen ihrer Arbeit im Fernsehen.
  • Sie gestatten die Veröffentlichung von Klammerteilen ihrer Arbeit im Internet.
  • Sie sind einverstanden, dass ihr Film auch im Rahmenprogramm gezeigt wird.
  • Sie gestatten den Verbleib des Sichtungsmaterials im Festivalarchiv.

Die Annahme von Sendungen, die uns Kosten verursachen, müssen wir verweigern. Von postalischen Einsendungen bitten wir abzusehen.

Ist die Originalsprache der Arbeit eine andere als Englisch, sollte die Vorführkopie eng­lisch untertitelt sein. Andernfalls soll eine Dialogliste beigefügt werden.

Eindrücke vom letzten Festival

 

Festival 2023. Fotos: Trevor Johnson