Veranstaltung

Lesung und Gespräch  |  Bienstädt
Hubert Schirneck

Lesung im Bürgerhaus in Bienstädt

Hubert Schirneck kämpft in seinen kurzweiligen Geschichten mit Ohrwürmern, schenkt seiner Mutter einen Bach und enthüllt, wer den Buchstaben M erfunden hat. Außerdem liest er Gedichte, die keine sind, und schildert ein sehr seltsames Interview, das er mit einer berühmten Sagengestalt geführt hat.

Ort: Der Bienstädter Heimatverein lädt herzlich ins Bürgerhaus in 99100 Bienstädt (Landkreis Gotha) ein.

Eintritt frei. Über Spenden freuen wir uns.

___________________________________________

Hintergrundinformationen:

Hubert Schirneck wurde in Gera geboren und lebt heute als freier Autor in Weimar. Er begann schon in jungen Jahren zu schreiben, konnte in der DDR aber nichts veröffentlichen. Ab 1989 gab es zahlreiche Veröffentlichungen von Gedichten und Erzählungen in internationalen Literatur-zeitschriften und in Anthologien. Die in der Folge entstandenen Bücher wurden bisher in ein Dutzend Sprachen übersetzt. Seine Kinderbücher sind u.a. bei Jungbrunnen und Residenz erschienen.
Für den Rundfunk schreibt Hubert Schirneck regelmäßig Geschichten für Kinder und Erwachsene, die von Schauspielern wie Katharina Thalbach, Otto Sander und Rainer Strecker vorgelesen werden (s. auch www.ohrenbaer.de).
Für seine Arbeiten wurde Hubert Schirneck u.a. mit dem Niederrheinischen Literaturpreis und dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

Quelle: www.luebbe.de/bastei-luebbe/autoren/hubert-schirneck/id_2729873

Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei.