Veranstaltung

Junge Literatur  |  Eisenach
Labsal Musik

Auszeichnung und Lesung

der drei Preisträger des Schreibwettbewerbs.

Die Jugendlichen des Wartburgkreises und aus Eisenach, zwischen 14-21 Jahren hatten bis zum 01.08.2017, die Möglichkeit beim Schreibwettbewerb zum Thema „Labsal Musik“ teilzunehmen. Dieses Thema wurde frei zum Zitat Luthers: „Musik ist das beste Labsal eines betrübten Menschen“ interpretiert.

Der leitende Gedanke der eingereichten Texte sollte die Verbundenheit zur Musik wiederspiegeln. Musik kann stärken, trösten oder anregend wirken, welches auch den Begriff „Labsal“ beschreibt. Den Jugendlichen wurde so eine Möglichkeit gegeben, ihre Kreativität und ihre literarische Begabung zu entdecken und fördern zu lassen.

Die Idee zum Schreibwettbewerb hatte der, auch im Vorstand der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. tätige, Lehrer und Literat Harry Weghenkel, deren Schirmherrschaft Landrat Reinhard Krebs übernahm.

Einzureichen waren entweder 3 Gedichte, ein Prosatext oder ein Theaterstück mit maximal 1000 Wörtern. Die besten Drei werden zu dieser Veranstaltung ausgezeichnet und von den Autoren präsentiert.

Weiterhin erfolgt die Übergabe der Preistexte für den Manuskriptkoffer des Lippmann +Rau Musikarchivs Eisenach, ein internationales Archiv für Jazz und populäre Musik.

Karten sind in der Buchhandlung „Leselust“ für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) erhältlich. Schüler haben freien Eintritt, Begleitpersonen von Schülern sind ebenfalls ermäßigungsberechtigt.

Veranstaltungsort: 

Reutervilla Salon - Reuter-Wagner-Museum, Reuterweg 2 (an der Auffahrt zur Wartburg)