Veranstaltung

Lesebühne  |  Gera
Poetry Slam

Thüringen gegen den Rest der Republik.

Ort: Bühne am Park.

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr.

Tickets ab 12,50 € / ermäßigt für Schüler/Studenten 10,50 €.

Kampf der Worte in der Bühne am Park. Ein neues Jahr, ein neuer Poetry Slam. Der Literaturwettstreit zu den SONGTAGEN ist Tradition, und wir haben uns wieder ein außergewöhnliches Motto überlegt: „Thüringen gegen den Rest der Republik“ – so lautet die Kampfansage. Im grünen Herzen Deutschlands finden wir genauso wundervolle Wortjongleure, treffsichere Texter und kolossale Künstler wie im Rest des Landes. Doch welches Team kann die Publikumsjury von sich überzeugen – die Thüringer, oder die weit Gereisten? Das staubige Wasserglas darf wie immer im Schrank bleiben, denn wir haben was Erfrischenderes. Auf das Publikum wartet Lyrik mit Tiefgang, die ganze Welten in Verse fasst, und humorvolle Prosa, die selbst den tristen Alltag zu einem Abenteuer macht. Wir wollen mit Euch lachen, weinen, nachdenken und abschweifen. Und wir wollen nicht nur das: wir wollen, dass Ihr ein Teil davon seid.

Die Protagonisten des Abends:

Team „Rest der Republik“

  • Felix Römer (Berlin)
  • Theresa Hahl (Hamburg)
  • Dominik Bartels (Helmstedt)

Team „Thüringen“

  • Aida (Erfurt)
  • Hannah Conrady (Weimar)
  • Arndt Ulrichsen (Jena)

Durch den Abend führt unsere Moderatorin Luise Frentzel. Und Ihr, das Publikum ...

Die Regeln: 6 Künstler treten in einem vorgegebenen Zeitlimit mit Texten aus ihrer eigenen Feder gegeneinander an. Requisiten sind verboten. Erlaubt ist dafür alles, was das gesprochene Wort hergibt, und Ihr seid die Jury! Ihr entscheidet, welches Team die Bühne am Park als Sieger verlassen wird.