Veranstaltung

Veranstaltung

Kooperation  |  Erfurt
Frank Quilitzsch liest aus

seinem Buch "Noch mehr Dinge, die wir vermissen".

Beatlefrisur, Miniradio und Pappfahrkarte: Man feierte im Partykeller, pflegte Brieffreundschaften und rührte im Fotolabor den Entwickler an. Der Autor, der als Kind seinen täglichen Löffel Lebertran verweigerte, erinnert in heiter-ironischen Geschichten an so manch Kurioses, was einst unseren Alltag prägte. Noch einmal erscheinen die Milchkanne und die Handgelenktasche, die Musicbox, die Tanzkarte und die langsame Runde im warmen Licht der Glühbirne.
Das Buch basiert auf der Kolumne „Rote Liste“ der Thüringischen Landeszeitung und ergänzt Frank Quilitzschs 2006 erschienenes „Sammelsurium der Dinge, die wir vermissen“. Der Deutsche Karikaturen-Preisträger Nel zeichnete dazu Vignetten von ganz eigenem Witz und Charme.

Frank Quilitzsch, geb. 1957 in Halle/Saale, ist Kulturredakteur bei der Thüringischen Landeszeitung (TLZ) in Weimar und Autor. Studierte in Jena Germanstik, 1985 Promotion. 1987 bis 1990 Lektor in Syrien und China. Seit 1997 Reisen nach Vietnam für zwei Reportagebücher über eine durch den Krieg geteilte Familie.

Jüngste Veröffentlichungen: "Begegnung mit einer Prinzessin" (2006), "Ich Faust – Thomas Thieme" (Gespräche, 2008), "Hanoi, meine Liebe" (2010), "Dinge, die wir vermissen werden" (Hörbuch mit Iris Berben und Thomas Thieme, 2011).

Veranstaltungsort:
Literaturcafé Paul
Paulstraße 11
99084 Erfurt