Veranstaltung

Lyriklesung und Gespräch  |  Weimar
Elke Erb

Die Gunst des Augenblicks

Lyrik der Gegenwart - Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche

Moderation: Guido Naschert

Ort: Stadtbücherei Weimar, Steubenstraße 1

Eintritt: 5,- / 3,- / 1,- €

Elke Erb, geboren 1938 in Scherbach (Eifel), lebt in Berlin. 1949 übersiedelte sie mit den Eltern und Geschwistern nach Halle (DDR). Dort studierte sie Pädagogik, Geschichte und Germanistik und absolvierte 1959-63 ihr Pädagogik-Studium. 1963-66 arbeitete sie als Volontärin, dann als Lektorin im Mitteldeutschen Verlag Halle. 1966 übersiedelte sie nach Berlin, seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin. Sie trat hervor als Verfasserin von Kurzprosa, Lyrik, prozessualen Texten, Übersetzungen und Nachdichtungen (überwiegend aus dem Russischen) sowie als Herausgeberin. Elke Erb ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste in Berlin. Sie erhielt zahlreiche Preise u. a. den Peter-Huchel- und den Ernst-Jandl-Preis.

Zuletzt erschienen: Das Hündle kam weiter auf drein (2013); Sonnenklar (2015).

 

* * *

Das Aus hat (wie
der Laut sagt)

keinen Garten.

April 2015

 

Weitere Informationen: HIER und HIER