Veranstaltung

Lesung und Gespräch  |  Weimar
Zwergenaufstand

oder Gebrauchsanweisung für Thüringen.

Der Kabarettist Ulf Annel und sein Bundesheimatland.

Angefangen hat alles 1996. Da erschien Annels erstes Buch zum Thema: „Die unernste Geschichte Thüringens“. Es wurde sein erster Best- und Longseller. Gern taucht der Kabarettist wiederholt in die Thüringer Historie und erzählt dann wieder Geschichten aus der Geschichte. So entstand auch „Das Grüne Herz schlägt zurück“.

Noch nach frischer Druckerfarbe riechen zwei Bücher, zum einen die „Gebrauchsanweisung für Thüringen“ und der dritte Streich in der 111er-Reihe des Emons-Verlages „111 Museen in Thüringen, die man gesehen haben muss“. Für beide Bücher ist Annel allein oder in Familie in Thüringen unterwegs gewesen, um der Vielfalt im mittigsten deutschen Bundesland nachzuspüren. In der 111er-Reihe erschienen auch Bücher über Erfurt und natürlich Weimar.

Zwei Zugereisten hat der Autor kleine Denkmäler gesetzt. Über den „wichtigsten schwäbischen Asylanten in Thüringen“ Friedrich Schiller verfasste Annel gemeinsam mit seiner Frau Ingrid ein Anekdotenbüchlein. Und der Zweite? Ist ein Paradiesvogel, der oft Richtung Thüringer Wald und besonders oft in Eisenach einflog: Joachim Ringelnatz. Dass der in Wurzen geborene Sachse eigentlich ein richtiger Thüringer ist, hat sich bisher noch nicht ganz herumgesprochen, nachlesbar, wenn demnächst Annels Mini-Buch über Ringelnatz erscheint.

Und manchmal steht nicht Ulf Annel drauf, aber er steckt mit drin. So in dem brandneuen Kinderbuch „Bis bald im Wald“ mit Geschichten von vielen Thüringer Autorinnen und Autoren, für das er witzige Wald-Gedichte schrieb.

Der Autor Ulf Annel liest aus seinen Thüringen-Büchern und das Publikum darf mitbestimmen, was er liest!

Ort: Eckermann-Buchhandlung Weimar (Marktstraße 2)

Eitritt: 7,-/ 5,-/1,- €