Veranstaltung

Veranstaltung

Lyriklesung und Gespräch  |  Jena
Steffen Popp

Die Gunst des Augenblicks

"Das Konvulsivische an Popps Gedichten äußert sich in der Lust an sprachlichen Volten, kühnen Metaphern und verblüffenden Bildfindungen: ›Mein Herz ist eine Gräfin, umstellt von Pflegern‹. Nach wenigen Zeilen schon spürt man sein Faible für das stilistische Überschäumen, für die so gelungene wie bewusst eingesetzte Hyperbel und die gezielte Überzeichnung." (Jan Wagner, Ostra-Gehege)

Moderation: Nancy Hünger, Peter Neumann

Ort: Schillers Gartenhaus Jena, Schillergäßchen 2

Eintritt: 7,- / 5,- / 3,- €

Steffen Popp, geboren 1978 in Greifswald, lebt in Berlin. Er studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Dresden, Leipzig und Berlin. Steffen Popp hat die US-amerikanischen Lyriker Christian Hawkey und Ben Lerner ins Deutsche übersetzt und ist außerdem Initiator und Mitherausgeber der kollaborativen Poetik "Helm aus Phlox" (Merve Verlag 2011). 2011 erhielt er als Übersetzer von Ben Lerner den Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie. Ferner wurde er u.a. mit dem Rauriser Literaturpreis und dem Leonce-und-Lena-Preis ausgezeichnet.

Zuletzt erschienen: Kolonie Zur Sonne (2008); Dickicht mit Reden und Augen (2013).

Weitere Informationen: HIER