Publikationen

Sintflut
Thüringer Autoren (antiquarisch)

Sintflut

Märchen und Träume

Ein Ochse schlug mit den Hörnern heftig gegen das Tor des Schlachthofs, um eingelassen zu werden. Schließlich ward ihm geöffnet, und nachdem er begrüßt und gebührend begutachtet war, schlachtete man ihn wie alles Getier, das hier eintraf.
Will einer wohin, so soll er bedenken, ob er dort noch er selber sei, wo er hin hat wollen und endlich dürfen.

Eine Welt wie aus Tausendundeiner Nacht, in der Die Peri mit ihrem Gesang eine Blume erschafft und ein Kind der Schlange Gedächtnis begegnet. Die Bachstelze hält eine Rede über das Paradies Erde. Das scheint in Nöten, denn ein Mann glaubt, ohne drei Hunde in seinem Mund nicht leben zu können, und die Mittagsfrau hat sich in einen Schwan verwandelt.
Weder Träume noch Märchen sparen die Wirklichkeit aus, wie sie sich an tausend Tagen vollzieht und Geschichte heißt.
Sintflut und Schabenfrieden wollen beschworen und gebannt sein. Das Schwarzwild darf den blauen Planeten weiter bewohnen.
Dieser Orient, der von der Spree bis an den Tigris reicht, ist ein Land, wo Kämpfe der Angst ausgefochten werden und wo menschlicher Wille, verbündet mit Fantasie, sie gewinnt.

Autor: Gisela Kraft
Verlag: Mitteldeutscher Verlag Halle
Erscheinungsjahr: 1990
Bestellnummer: ISBN 3-354-00616-1

7,50 € (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)