Publikationen

Das schwache Geschlecht
Edition Muschelkalk

Das schwache Geschlecht

Zwei Geschichten über die Liebe

Die Autorin porträtiert in ihren beiden Erzählungen die Lebenswelt von jungen Frauen, die im frühen 20. Jahrhundert an der Jenaer Universität studierten. Basierend auf authentischen Fällen, die im Archiv der Friedrich-Schiller-Universität dokumentiert sind, kann Ursula Martin zeigen, welchen Widrigkeiten Frauen, die im Studium und privat ein selbstbestimmtes Leben führen wollten, in der patriarchalischen Welt einer deutschen Alma mater ausgesetzt waren. Mag in den zurückhaltend erzählten Geschichten auch oft vom Scheitern die Rede sein, so erweist sich das vermeintlich schwache Geschlecht stets als beeindruckend stark.

Als Ella von Barnim sich im Jenaer Studentinnenverein eingeschrieben hatte, war das ein Ereignis gewesen. Eine solche Frau hatte hier noch niemand erblickt; tiefschwarzes [...], nach hinten genommenes Haar. Dazu graublaue Augen und ein spöttischer Mund, der Dinge sagte, die man im Verein mit solcher Ausschließlichkeit bislang nicht gehört hatte: daß es die Bestimmung der Frau sei, ein unabhängiges Leben zu führen, und daß sie dazu des Mannes nicht bedürfe. Eine so radikal geäußerte Meinung durfte nicht unwidersprochen bleiben, und wer hielt dagegen?
(Aus: "Im Winter nach Berlin")

Autor: Ursula Martin
Verlag: Aghte, Kai
Erscheinungsjahr: 2007
Bestellnummer: ISBN-13: 978-3-86160-323-8

11,00 € (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)