Projekte

Mitteldeutsche Lyriknacht (2002 - 2014)

Die Mitteldeutsche Lyriknacht, in der Dichterinnen und Dichter aus den drei mitteldeutschen Bundesländern bzw. Autoren, die in enger Beziehung zu Thüringen stehen, ihre Gedichte lasen, etablierte sich in den vergangenen zwölf Jahren zu einer festen Größe im literarischen Leben des Freistaats Thüringen. Sie zählte zu den traditionsreichsten Festivals in der Bundesrepublik. Nicht unwesentlich trug dazu das Konzept der Schriftstellerin Gisela Kraft bei, die das Projekt maßgeblich prägte und die Lyriknächte mit großem Erfolg moderierte. 2010 übernahm die Lyrikerin Nancy Hünger die Programmgestaltung und die Moderation.

Zum bisherigen Erfolg dieses kleinen Lyrik-Festivals gehörte, dass Autoren unterschiedlicher Generationen und unterschiedlicher Prägung im Programm zu erleben waren. Nancy Hünger setzte mit ihrem Konzept neue Akzente. Ihren besonderen Reiz erhielt die Lyriknacht durch die Stimmen der Dichter, die ihre Texte selbst vortrugen.

Aber auch bereits verstorbene Dichter wurden nicht vergessen. Gisela Kraft bzw. Nancy Hünger liehen ihnen ihre Stimmen. Auch das literarische Debüt hatte seinen festen Platz im Programm.

Weit mehr als eine musikalische Untermalung waren die von den Schülern des Musikgymnasiums Schloß Belvedere aufgeführten Darbietungen. Durch die musikalischen Einlagen in enormer Qualität blieb die Konzentration über den gesamten Abend hinweg auf einem hohen Level.

Die Mitteldeutsche Lyriknacht entstand als Gemeinschaftsprojekt des Lese-Zeichen e.V., der Kulturdirektion Weimar und der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. in Kooperation mit dem Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar. Projektträgerin war die Literarische Gesellschaft Thüringen e.V.

Seit 2015 wird das Projekt mit neuen Akzenten unter dem Namen "Lyrik & Jazz. Weimarer Lyriknacht" fortgeführt. Informationen hierzu sind HIER zu finden.

Dichterinnen und Dichter von der I. bis zur XIII. Mitteldeutschen Lyriknacht

2014

  • Jörg Bernig
  • Barbara Köhler
  • Robert Loth
  • Silke Scheuermann
  • Ulrich Zieger

2013

  • Roland Bärwinkel, Weimar
  • Kerstin Becker, Dresden
  • Lars Reyer, Leipzig
  • Sascha Kokot, Leipzig
  • Brigitte Struzyk, Berlin
  • Annette Seemann mit „Der gefesselte Wald“

2012

  • Thomas Kunst, Markkleeberg
  • Ralph Grüneberger, Leipzig
  • Sandra Trojan, Leipzig
  • Moritz Gause, Jena
  • Rainer Kirsch, Berlin

2011

  • Jürgen Becker, Köln
  • Jayne-Ann Igel, Dresden
  • Marlen Pelny, Berlin
  • Olaf Weber, Weimar
  • Steffen Popp, Berlin

2010

  • Andreas Altmann, Leipzig
  • Carl-Christian Elze, Leipzig
  • Elke Erb, Berlin
  • Katrin-Marie Merten, Leipzig
  • Dirk von Petersdorff, Jena

2009

  • Johannes Jansen, Berlin
  • Christian Lehnert, Wittenberg
  • Juliane Liebert, Halle/Berlin !!!
  • Kathrin Schmidt, Berlin
  • Romina Voigt, Jena
  • Harry Weghenkel, Gerstungen

2008

  • Wahid Nader, Magdeburg
  • Peter Neumann, Jena
  • Richard Pietraß, Berlin
  • Ulrike Almut Sandig, Leipzig
  • Renate Sattler, Magdeburg
  • Holger Uske, Suhl

2007

  • Beate Bohn, Jena
  • Adel Karasholi, Leipzig
  • Steffen Mensching, Berlin/Rudolstadt
  • Ralf Meyer, Halle
  • Christian Rosenau, Weimar
  • Horst Wiegand, Steinheid

2006

  • Dieter Mucke, Halle
  • Lutz Seiler, Wilhelmshort
  • Thomas Rosenlöcher, Dresden
  • Marius Koity, Gera
  • Uljana Wolf, Berlin
  • Dirk Rose, Apfelstädt

2005

  • Holger Helbig, Erlangen
  • Nancy Hünger, Weimar
  • Wulf Kirsten, Weimar
  • Jörg Kowalski, Halle
  • Andreas Reimann, Leipzig
  • Gundula Sell, Meißen

2004

  • Kai Agthe, Naumburg
  • Felicitas Kretschmann, Suhl
  • Christine Hansmann, Weimar
  • Chris Wunderlich, Sömmerda
  • Hubert Schirneck, Weimar
  • Kerstin Hensel, & Rolf Haufs, Chemnitz und Berlin
  • Róza Domascyna, Bautzen

2003

  • Benedikt Dyrlich, Bautzen
  • Annerose Kirchner, Gera
  • Gisela Kraft, Weimar
  • Christoph Kuhn, Halle
  • Johanna Lüdde, Weimar/Berlin
  • Thomas Spaniel, Nordhausen
  • Michael Wüstefeld, Dresden

2002

  • Wilhelm Bartsch, Halle
  • Holger Benkel, Schönebeck
  • Thomas Böhme, Leipzig
  • Daniela Danz, Halle (jetzt Kranichfeld)
  • Hans-Jürgen Döring, Worbis
  • Bärbel Klässner, Weimar (jetzt Essen)
  • Undine Materni, Dresden
  • Jan Volker Röhnert, Jena (jetzt Braunschweig)
  • André Schinkel, Halle
  • Ron Winkler, Jena (jetzt Berlin)

Ab 2015 wird das Projekt als "Weimarer Lyriknacht" fortgesetzt.