Projekte

Die Gunst des Augenblicks

Thüringer Veranstaltungsreihe mit Lyriklesungen und Werkstattgesprächen

„Die Gunst des Augenblicks“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die im Jahr 2012 von Helmut Hühn (Universität Jena) und Guido Naschert (Literarische Gesellschaft Thüringen e.V.) initiiert wurde. Die Reihe hat mittlerweile ein thüringenweites Forum geschaffen, das renommierten Autorinnen und Autoren der Gegenwart die Gelegenheit bietet, ihre Texte publikumsnah vorzustellen und in einer anregenden Atmosphäre Fragen und Widersprüche unserer Zeit zu diskutieren. Pro Jahr werden Lesungen mit vier bis fünf Autoren veranstaltet, die jeweils im Mai und Juni sowie im Oktober und November stattfinden.

Lyrik ist eine Gattung der Literatur, die sich vielen nicht von allein erschließt und deshalb einer guten Aufbereitung und der Selbstvergewisserung im Gespräch bedarf. Sorgfältig moderierte Werkstattgespräche eröffnen die Möglichkeit, Lyriker und Lyrikerinnen kennenzulernen und den Schaffensprozess eines Gedichtes besser nachzuvollziehen – das Gefüge des künstlerischen Ganzen und die Tragweite seiner formsprachlichen Elemente verstehen zu lernen. Die Gespräche führen in die ,Werkstatt‘ des Künstlers und geben zugleich Raum dafür, dem Aufblitzen eines Sprechens, das sich an uns richtet, Resonanz zu geben, dichterische Gedanken aufzunehmen und sie im gemeinsamen Gespräch festzuhalten. Thematisiert werden kann, in welcher Weise zeitgenössische Lyrikerinnen und Lyriker unsere Gegenwart deuten, in welcher Weise sie sich an die Grenzen des sprachlichen Ausdrucks herantasten, wenn sie die Fragen und Widersprüche unserer Zeit zur Darstellung bringen, und welche poetologischen Debatten der Gegenwart sie mit ihren aktuellen Werken austragen.



Autorinnen und Autoren 2012–2015: Ann Cotten (Berlin), Daniela Danz (Rudolstadt), Wolfram Malte Fues (Basel), Nancy Hünger (Erfurt), Wulf Kirsten (Weimar), Marion Poschmann (Berlin), Monika Rinck (Berlin), Lutz Seiler (Wilhelmshorst), Ulf Stolterfoht (Berlin), Jan Wagner (Berlin), Ron Winkler (Berlin), Gerhard Falkner (Berlin), Steffen Popp (Berlin), Silke Scheuermann (bei Frankfurt am Main), Uljana Wolf (Berlin und New York) und Klaus Böldl (Kiel).

Autorinnen und Autoren 2016: Hans Thill (Heidelberg), Elke Erb (Berlin), Sabine Scho (Berlin) und Peter Waterhouse (Wien).

Mitwirkende Moderatoren: Helmut Hühn, Guido Naschert, Nancy Hünger, Peter Neumann, Dirk von Petersdorff, Simone Schiedermair (nur 2015), Maria Schubarth, Martin Straub.


Die Veranstaltungen werden mit der freundlichen Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei, von den Kooperationspartnern Universität Jena, Forschungsstelle Europäische Romantik Jena, Literarische Gesellschaft Thüringen e.V., Lese-Zeichen e.V., Schillers Gartenhaus (Jena) und art der stadt e.V. (Gotha) in Zusammenarbeit mit wechselnden Partnern und Förderern realisiert: der Bücherstube Hannah Höch (Gotha), der Stadt- und Regionalbibliothek Gera, dem Schillerhaus Rudolstadt, dem Literaturmuseum „Theodor Storm“ (Heilbad Heiligenstadt), den Städten Weimar, Heilbad Heiligenstand und Rudolstadt sowie Pro Helvetia.

Autoren: Helmut Hühn, Guido Naschert

Link: Facebook

Link: Universität Jena


Kommende Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.